Samstag, 23. September 2017

Zwei Kriminalromane

Abbildung: Unionsverlag

Jörg Juretzka "TrailerPark", Unionsverlag, 224 Seiten, 12,95 EUR, ISBN 978-3-293-20783-7    Es war wirklich keine gute Idee, die Mafia von Marseille zu beklauen, muss Ex-Privatdetektiv und Ex-Kneipier Kristof Kryszinski einsehen. Seit dem Coup hält er sich, getarnt als lettischer Werftarbeiter, im portugiesischen Surferstädtchen Jerusalé versteckt. Doch als der Winter und die Riesenwellen nahen, bröckelt seine Fassade, und die Zeit läuft ab. Er muss eine Entscheidung treffen: flüchten oder sich seinen Verfolgern stellen. Flieht er, wird er zum Gehetzten, bleibt er, bringt er sich und alle um ihn herum in Lebensgefahr. Die beste Lösung scheint da, er wäre tot.
Köllefornia informiert:     Zum Buch: Auch dieses literarische Werk von Juretzka wird seine Leserschaft voll zufriedenstellen. Neue Ideen eines Autoren, der immer für Überraschungen gut ist. Top! Zum Autoren: Jörg Juretzka, geboren 1955 in Mülheim an der Ruhr, ist gelernter Zimmermann und baute Blockhütten in Kanada, bevor er sich ganz aufs Schreiben konzentrierte. Sein Krimidebüt "Prickel" – der erste Fall für den abgerockten Privatermittler Kristof Kryszinski – erschien 1998. Für seine Romane wurde er dreimal mit dem Deutschen Krimi Preis ausgezeichnet.


James McClure "Snake", Unionsverlag, 288 Seiten, 13,95 EUR, ISBN 978-3-293-20781-3    Eves sinnlichste Darbietung ist der Tanz mit ihrem Partner Clint, einem Python. Eines Morgens wird sie tot im Nachtclub aufgefunden – stranguliert von Clint. Der Kopf der Schlange ist eingeschlagen. Hat etwa jemand noch versucht, Eve vor der Erwürgung durch die Python zu retten? Als hätten Lieutenant Tromp Kramer und Sergeant Michael Zondi damit noch nicht genug zu tun, häufen sich derweil Raubüberfälle auf kleine Läden in und rund um Peacevale. Die Räuber bedienen sich kaum an der Kasse, aber immer am Leben der Besitzer: Sie werden regelrecht hingerichtet. Sind da Gangster am Werk, die sich auf etwas Größeres vorbereiten? Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren, und Kramer begibt sich in höchste Gefahr. Gut, dass da noch Zondi ist, der seinem weißen Kollegen das Leben rettet.
Köllefornia informiert: Zum Autoren: James McClure, geboren 1936 in Johannesburg, arbeitete als Fotograf und Lehrer, bevor er sich dem Schreiben widmete. Weil er offen über Polizeigewalt gegen schwarze Südafrikaner berichtete, wurde er von den Behörden überwacht und drangsaliert. 1965 emigrierte er mit seiner Familie nach England, wo er als Journalist tätig war. Bekannt wurde er mit seiner achtteiligen Krimiserie um das Ermittlerduo Kramer und Zondi. Für "Steam Pig" wurde er 1971 mit dem CWA Gold Dagger ausgezeichnet. Er starb 2006 in Oxford.

Mittwoch, 20. September 2017

Tödlicher als Hass

Abbildung: Edition Tingeltangel

Kris B. "Tödlicher als Hass", Edition Tingeltangel, 244 Seiten, 12,90 EUR, ISBN 978-3-944936-37-6    Die gefeierte Opernsängerin Kyra Callahan wird tot aufgefunden - ermordet in ihrer eigenen Wohnung. Rick London glaubt nicht an die einfachen Erklärungen, denen seine Kollegen folgen wollen. Gemeinsam mit Kyras Ehemann macht er sich daran, den wahren Täter zu finden - bis ihm der Fall entzogen wird. Rick gerät aus dem Gleichgewicht.
Köllefornia informiert:    Zum Buch: Die Vorgängerromane der Autoren, werden schon zu den beliebten Krimis gezählt. Auch dieser vierte Band überzeugt durch einen angenehmen Schreibstil. Leser guter Kriminalromane sollten sich dieses Schriftstellergespann unbedingt merken. Zu den Autoren:
Kris B. sind die geballte Autorenkraft von Christine Spindler und Thomas (Benedikt) Endl. Einzeln blicken sie auf jede Menge Geschichten zurück: Thriller, Lovestories, Kinder- und Jugendbücher bei vielen renommierten Verlagen, TV-Dokus wie "Der Pate von Rothenburg" und eine Folge für die ZDF-Krimi-Reihe "SOKO 5113". Sie haben als Setting für ihre vierbändige Reihe bewusst London gewählt, denn so gab es immer wieder Gründe für Recherchereisen in die quirlige Metropole – die perfekte Abwechslung zu ihrem ruhigen Alltag in einem idyllischen Dorf.

Georg Horvath ist verstimmt

Abbildung: der Hörverlag

Saša Stanišić "Georg Horvath ist verstimmt", ein Hörspiel nach einer Erzählung aus "Fallensteller". Hörbuchverlag, 1 CD, Laufzeit: 1h 11. Hörspiel mit Martin Engler, Barnaby Metschurat und Katja Brügger.    Georg Horvath hat das Vertrauen in die Sprache verloren und geht selbst verloren auf einer Handelsreise nach Brasilien. In Rio gerät er in die Hände eines Chauffeurs, der ihn überall hinbringt, nur nicht an sein Ziel. Eine Entführung? Eine Verwechslung? Auf der kurvigen Irrfahrt will es Georg Horvath selbst nicht so recht wissen und lässt es mit sich geschehen. Mit in Horvaths Kopf reisen: Regina, seine in allen Dingen professionelle Lebensgefährtin, ein labyrinthisches Bukarester Kongresshotel und Franz Kafka. Schließlich wird der zunehmend verstimmte Herr Horvath in einem Öko-Reservat im Dschungel ausgesetzt und pfeift das Lied eines gelbgefiederten Exoten – des „Pica-pau-de-cabeça-amarela“.
Köllefornia informiert:     Zum Hörbuch: Eine wunderbare  CD für alle Zeitgenossen, die Wortspiele und Sprachakrobatik lieben. Sie werden begeistert sein. Zum Autoren: Saša Stanišić wurde 1978 in Višegrad in Bosnien-Herzegowina geboren und lebt seit 1992 in Deutschland. Sein Debütroman "Wie der Soldat das Grammofon repariert" begeisterte Leser und Kritik gleichermaßen und wurde in 31 Sprachen übersetzt. "Vor dem Fest" wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter der renommierte Alfred-Döblin-Preis sowie der Preis der Leipziger Buchmesse 2014. Saša Stanišić lebt und arbeitet in Hamburg.

Spannung pur

Abbildungen: S. Fischer

Eva Ehley und Philipp Ehley "Verdacht", S. Fischer Verlag, 368 Seiten, 10,99 EUR, ISBN 978-3-596-29681-1    Eine durchtanzte Nacht im Berghain. Eine junge Frau. Zuckende Lichter, hämmernde Rhythmen. Dann der totale Blackout. Am nächsten Morgen: Ein ermordeter Taxifahrer. Auf seinem Handy Bilder von nackten Frauenbrüsten. Sie hat noch immer keine Erinnerung. Aber eines der Fotos zeigt ihren Busen. Noch ahnt niemand, dass sie das Opfer viel besser kannte, als alle denken. Doch als die Kripo ihre Fingerabdrücke am Tatort findet, weiß sie, dass sie nur eine einzige Chance hat: Sie muss in ihre eigene Dunkelheit abtauchen.
Köllefornia informiert: Die gebürtige Berlinerin Eva Ehley wurde spätestens mit ihrer Eheschließung vom Sylt-Fieber erfasst und hat mit Mann und Söhnen viele Sommer auf der Insel der Reichen und Schönen verbracht. Sie hat lange zu dem Promirummel geschwiegen, doch irgendwann gewann ihre kriminelle Phantasie die Oberhand. Seitdem lässt sie und ihr Mann regelmäßig auf Sylt morden. Ihre inzwischen sechsbändige ausgesprochen erfolgreiche Krimireihe um die drei Ermittler Blanck, Winterberg und Kreuzer sowie den versoffenen Journalisten Fred Hübner ist Kult … und das nicht nur auf Sylt.


Peter James "Dein Tod wird kommen", Scherz Verlag, 448 Seiten, 16,99 EUR, ISBN: 978-3-651-02527-1    Als Logan Somerville in die Tiefgarage ihres Apartmenthauses in Brighton fährt, sieht sie nur eine schemenhafte Gestalt. Ein Mann sei da unten, berichtet sie ihrem Verlobten Jamie Ball voller Panik am Telefon. Es folgt ein Schrei. Danach ist die Leitung tot. Nur wenige Minuten später ist die Polizei vor Ort. Logans Auto steht ordentlich geparkt da. Auf dem Beifahrersitz liegt ihr Handy. Doch von Logan keine Spur. Kurze Zeit später taucht bei einem Londoner Psychiater ein Mann auf, der behauptet, er habe Informationen über Logan. Liegt hier der Schlüssel für die Aufklärung einer ganzen Serie von Mordfällen? fragt sich Detective Superintendent Roy Grace.
Köllefornia informiert:    Zum Buch: Also, wer spannende und fesselnde Lektüre von der ersten Seite an liebt, wird von diesem Buch nicht enttäuscht werden. Zum Autoren: Peter James ist ein international erfolgreicher Schriftsteller, dessen Roy Grace-Serie weltweit in 36 Ländern erscheint und von der über 18 Millionen Bücher verkauft wurden. Er ist auch Drehbuchautor und hat mehrere Filme produziert, darunter "Der Kaufmann von Venedig" mit Al Pacino. Zuletzt feierte sein Theaterstück "Der perfekte Mörder" große Erfolge an englischen Theatern. Peter James lebt in London und in der Nähe von Brighton.

Samstag, 16. September 2017

Das erste Opfer

Abbildung: dtv

Jens Henrik Jensen "Oxen. Das erste Opfer", dtv, 464 Seiten, 16,90 EUR, ISBN 978-3-423-26158-6    Niels Oxen, ein schwer traumatisierter Elitesoldat, zieht sich in die Einsamkeit der dänischen Wälder zurück, um seinen inneren Dämonen zu entkommen. Doch bei einem nächtlichen Besuch des Schlosses Nørlund wird er zum Hauptverdächtigen in einem Mordfall: Hans-Otto Corfitzen, Exbotschafter und Gründer eines Thinktanks, wurde auf dem Schloss zu Tode gefoltert. Oxen gerät in die Fänge des dänischen Geheimdienstes. Seine einzige Chance: Zusammen mit der toughen Geheimdienstmitarbeiterin Margrethe Franck muss er die wahren Täter ausfindig machen. Die Spuren führen zu einem übermächtigen Geheimbund.
Köllefornia informiert:    Zum Buch: Ein komplex verfasster Krimi ohne großes Blutvergießen. Ein vielversprechendes Debütbuch. Zum Autoren: Jens Henrik Jensen, geboren 1963 in Søvind, Dänemark, hat 25 Jahre lang in der Nachrichtenindustrie gearbeitet, u.a. als Nachrichtenredakteur. Er ist verheiratet und hat zwei Söhne. Die OXEN-Trilogie ist in Dänemark bereits erschienen und mit 100.000 verkauften Exemplaren ein riesiger Erfolg.

Freda Wolff "Töte ihn, dann darf sie leben"

Abbildung: Aufbau

Freda Wolff "Töte ihn, dann darf sie leben", Aufbau Taschenbuch, 384 Seiten, 9,99 EUR, ISBN 978-3-7466-3310-7    Die Psychologin Merette Schulman und ihr Exmann, der Polizist Jan-Ole nehmen eine Auszeit auf einer einsamen Hütte in der Wildnis Norwegens. Doch schon in der ersten Nacht wird Jan-Ole bei einem Überfall schwer verletzt. Während er bewusstlos im Krankenhaus liegt, erfährt Merette: Aksel, einer ihrer früheren Patienten, ist aus der Forensik ausgebrochen. Merette ist überzeugt, dass er für den Überfall auf Jan-Ole verantwortlich ist. Noch am selben Tag erhält sie von ihm eine SMS mit einem Foto ihrer Tochter Julia. Kurz darauf folgt eine weitere Nachricht: „Töte ihn, dann darf sie leben.“
Köllefornia informiert:    Zum Buch: Da haben sich die beiden Autoren perfekt zusammengeschrieben. Perfide und fesselnd, ein Genuss für alle Liebhaber besonderer Krimis. Zum Schriftstellerpaar: Freda Wolff ist das Pseudonym des Schriftstellerpaares Ulrike Gerold und Wolfram Hänel.Ulrike Gerold und Wolfram Hänel (beide Jahrgang 1956) haben Germanistik in Berlin studiert und an verschiedenen Theatern gearbeitet, bevor sie gemeinsam zu schreiben begannen. Heute leben und arbeiten sie meistens in Hannover – und schreiben seit über zwanzig Jahren im selben Raum und am selben Tisch, ohne sich dabei mehr zu streiten als unbedingt nötig.„Schwesterlein muss sterben“, der erste Roman mit der Psychologin Merette Schulman, ist bei Rütten & Loening lieferbar. Im 2015 erschien ihr neuer Roman „Töte ihn, dann darf sie leben“.

Mittwoch, 13. September 2017

Durst

Abbildung: Ullstein

Jo Nesbø "Durst", Ullstein Verlag, 624 Seiten, 24,- EUR, ISBN 978-3-550-08172-9    Ein Serienkiller findet seine Opfer über die Dating-App Tinder. Die Osloer Polizei hat keine Spur. Der einzige Spezialist für Serientäter, Harry Hole, unterrichtet an der Polizeihochschule, weil er mehr Zeit für seine Frau Rakel und ihren Sohn Oleg haben möchte. Doch Holes alter Chef Mikael Bellmann kennt Olegs Vergangenheit und setzt Hole unter Druck. Der Kommissar gibt schließlich nach und arbeitet hochkonzentriert mit seinen Leuten an dem Fall. In einer Atmosphäre der Angst zögern viele Frauen, sich weiter über die App zu verabreden. Die schlimmsten Befürchtungen werden wahr, als tatsächlich eine weitere junge Frau verschwindet, ausgerechnet eine Kellnerin aus Holes Stammlokal. Und der Kommissar kann nicht länger die Augen davor verschließen, dass der Mörder für ihn kein Unbekannter ist.
Köllefornia informiert:    Zum Buch: Eine super durchdachte Mordserie die beim Leser immer andere Personen in Verdacht geraten lässt. Sein neuestes Werk kommt spannend und unterhaltsam daher. Daumen hoch. Zum Autoren: Jo Nesbø, 1960 geboren, ist Ökonom, Schriftsteller und Musiker. Er gehört zu den renommiertesten und erfolgreichsten Krimiautoren weltweit. Die Hollywood-Verfilmung seines Romans Schneemann wird von Martin Scorsese produziert. Jo Nesbø lebt in Oslo.