Mittwoch, 22. Februar 2017

Alexandra Lehmler - Sans Mots

Abbildung: JAZZNARTS

Die Inspiration zu dem neuen Werk entstand durch die unterschiedliche Konstellation an Künstlern. Lehmler hatte die Chance Franck Tortiller, Patrice Héral und Herbert Joos im Rahmen eines Konzerts des Orchester National de Jazz in Paris zu erleben und war sofort begeistert. Das Resultat: Die Saxophonisten engagierte die Musiker selbst für ein Konzert. „Ich wollte schon eine lange Zeit mit Patrice, Franck und Herbert Musik machen. Mit dem neuen Album konnte ich mir also einen kleinen Wunsch erfüllen, als wir begannen zu proben herrschte auch direkt eine magische Stimmung und alle waren von dem finalen Resultat begeistert.“ Der französische Vibraphonist Franck Tortiller ist neben dem ebenfalls aus Frankreich stammende Perkussionist Patrice Héral weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt, ersterer sogar als Leiter des Orchestre National de Jazz. Als besonderer Gast ist Herbert Joos an der Trompete zu hören. Bereits seit über 50 Jahren prägt der Trompeter das internationalen Jazzparkett und wird in diesem Jahr ebenfalls für sein musikalisches Lebenswerk durch das Land Baden-Württemberg ausgezeichnet. Ein Künstler der ebenfalls zur absoluten Spitzgruppe der europäischen Jazzkomponisten zählt. Ergänzt wird das Quintett noch durch Matthias Debus am Bass. Einer der rührigsten und aktivsten Musiker des Rhein-Neckar-Deltas und außerdem noch der Ehemann von Lehmler. Viele der Stücke auf Sans Mots stammen ebenfalls aus der Feder des Bassisten.
Köllefornia informiert: Am 24. Februar erscheint das neue Album von Alexandra Lehmler - Sans Mots auf CD.

Montag, 20. Februar 2017

Das Letzte, was du siehst

Abbildung: Grafit

Kristin Lukas "Das Letzte, was du siehst", Grafit Verlag, 476 Seiten, 13,- EUR, ISBN 978-3-89425-482-7    Die ehemalige Polizistin Marie Wagenfeld hat zur IT-Beraterin für Immobilienfonds umgesattelt und behauptet sich in den täglichen Machtkämpfen der Alphatiere. Nach einem hitzigen Meeting entdeckt sie die brutal zugerichtete Leiche eines Kollegen. Ihm wurde mit einer elektrischen Säge der Kopf abgetrennt. Schnell zeigt sich, dass der Tote alles andere als eine weiße Weste hatte. Unlautere Geschäftspraktiken, Kontakte in die SM-Szene und Erpressungsversuche kommen ans Licht. Aber wen genau hat er erpresst? Und womit? Gemeinsam mit Kommissar Kellermann taucht die eigentlich nur als Zeugin vernommene Marie immer tiefer in die Ermittlungen ein. Dabei stößt sie auf einen bislang ungeklärten Mord, der Parallelen zum aktuellen Fall aufweist. Zunehmend wird klar, dass ein Serienmörder am Werk ist. Und das schon seit vielen Jahren.
Köllefornia informiert: Kristin Lukas, geboren 1976 in Hagen, studierte Architektur in Berlin, Paris und Zürich, bevor sie an der Universität St. Gallen ihre Dissertation schrieb. Parallel zu ihrer Beratungstätigkeit in der freien Wirtschaft arbeitet sie als Professorin für Immobilienmanagement und Projektentwicklung.

Spannende Neuerscheinungen

Abbildungen: LYX / Bastei Lübbe

Maya Banks "KGI - Jenseits des Sturms", LYX Verlag, 480 Seiten, 10,- EUR, ISBN: 978-3-7363-0330-0    Seit Jahren schon kämpft Donovan Kelly mit seinen Brüdern unermüdlich für Gerechtigkeit und für die Sicherheit der Unschuldigen. Aber sein nächster Fall wird sehr persönlich: Am idyllischen Kentucky Lake taucht eine attraktive Fremde auf. Sie ist verzweifelt auf der Flucht vor ihrer düsteren Vergangenheit, die sie einzuholen droht. Sie und ihre Geschwister brauchen Schutz. Donovan muss nun alles daransetzen, die Frau zu retten, die sein Schicksal bedeutet.
Köllefornia informiert: Maya Banks lebt mit ihrem Mann und drei Kindern in Texas. Wenn sie nicht schreibt, unternimmt sie gern Reisen mit ihrer Familie.

Jenny Blackhurst "Das Mädchen im Dunkeln", Bastei Lübbe Taschenbuch, 431 Seiten, 10,- EUR, ISBN: 978-3-404-17416-4    Als Karen Brown ihre neue Patientin zum ersten Mal sieht, hält sie Jessica für einen psychologischen Routinefall: eine gelangweilte Frau, die ihren tristen Alltag mit einer heimlichen Affäre aufpeppt. Doch schon nach ihrem ersten Gespräch hat Karen das Gefühl, dass Jessica geradezu besessen ist von der Ehefrau ihres Liebhabers. Als wenig später die Leiche jener Frau gefunden wird, steht die Polizei vor Karens Tür. Sie gilt als dringend mordverdächtig. Karen ahnt, dass Jessica sie nicht zufällig ausgewählt hat – und dass es ein großer Fehler war, Jessica zu unterschätzen.
Köllefornia informiert: Jenny Blackhurst lebt in Shropshire, England. Sie ist 29 Jahre alt, verheiratet und hat einen zweijährigen Sohn. Sie arbeitet als Systemadministratorin für die Feuerwehr, und in ihrer Freizeit schreibt sie an ihrem zweiten Roman.

Ken Follett "Der Modigliani-Skandal", Bastei Lübbe Taschenbuch, 301 Seiten, 11,- EUR, ISBN: 978-3-404-17453-9    Die junge Engländerin Dee und ihr amerikanischer Freund Mike stoßen in Paris auf die Spur eines verschwundenen Meisterwerkes – ein Bild des berühmten Malers Amedeo Modigliani. Sein Wert: unschätzbar. Aber es machen noch andere Jagd auf die kostbare Beute, und sie schrecken vor nichts zurück. Diebstahl, Betrug und vielleicht Mord sind im Spiel. Und keiner weiß: Gibt es den Modigliani wirklich? Und wenn ja, ist er echt?
Köllefornia informiert: Ken Follett, Autor von über zwanzig Bestsellern, wird oft als „geborener“ Erzähler gefeiert. Ken Follett wurde am 5. Juni 1949 im walisischen Cardiff als erstes von drei Kindern des Ehepaares Martin und Veenie Follett geboren.

Nina Ohlandt "Sturmläuten", Bastei Lübbe Taschenbuch, 510 Seiten, 10,- EUR, ISBN: 978-3-404-17472-0    Schleswig-Holstein, kurz vor Weihnachten. Auf der Halbinsel Holnis wird in einem hohlen Baumstamm eine verweste Frauenleiche gefunden. Für Hauptkommissar John Benthien, den ermittelnden Beamten, ist dieser Fall besonders, denn der Baum mit der Leiche steht im Garten der Eltern seiner Exfreundin Karin. Und es kommt noch schlimmer: Ein paar Tage später wird Karin im selben Garten erschlagen, und alle Hinweise deuten ausgerechnet auf Benthien als Täter. Für den Kommissar stehen zwei Dinge fest. Erstens: Er ist unschuldig. Zweitens: Er wird den wahren Mörder finden.
Köllefornia informiert: Nina Ohlandt wurde in Wuppertal geboren, wuchs in Karlsruhe auf und machte in Paris eine Ausbildung zur Sprachlehrerin, daneben schrieb sie ihr erstes Kinderbuch. Später arbeitete sie als Übersetzerin, Sprachlehrerin und Marktforscherin, bis sie zu ihrer wahren Berufung zurückfand: dem Krimischreiben im Land zwischen den Meeren, dem Land ihrer Vorfahren.

Freitag, 17. Februar 2017

Jeff Kinney - Dem Greg si Tageboch

Abbildung: Baumhaus Verlag

Jeff Kinney "Dem Greg si Tageboch - Vun Verdötschte ömzingelt", Gregs Tagebuch op Kölsch für Kinder ab zehn Jahren, Baumhaus Verlag, 224 Seiten, 14,99 EUR, ISBN 978-3-8339-3655-5    Gregs erstes Abenteuer gibt's jetzt auch auf Kölsch: Greg hat von seiner Mutter ein Tagebuch geschenkt bekommen. Und das, obwohl Tagebücher doch eigentlich nur was für Mädchen sind! Oder etwa doch nicht? Greg jedenfalls beginnt einfach mal, darin zu schreiben – diesmal op Kölsch: von seinen lästigen Brüdern, seinem trotteligen Freund Rupert, dem täglichen Überlebenskampf in der Schule, einem echt gruseligen Geisterhaus und dem verbotenen Stinkekäse.
Köllefornia informiert: Jeff Kinney ist New York Times-Bestsellerautor und fünfmaliger Nickelodeon Kids' Choice Award-Gewinner in der Kategorie Lieblingsbuch. Das Time Magazine zählte ihn zu den hundert einflussreichsten Menschen der Welt. Er ist außerdem Gründer von Poptropica, die vom Time Magazine zu den fünfzig besten Websites gewählt wurde. Jeff Kinney verbrachte seine Kindheit in der Nähe von Washington, D.C. und zog 1995 nach Neuengland. Mit seiner Frau und seinen beiden Söhnen lebt er in Massachusetts, wo sie die Buchhandlung "An Unlikely Story" besitzen.

Sonntag, 12. Februar 2017

Krimineller Küstenstrich

Abbildung: dtv

Benjamin Cors "Küstenstrich", dtv, 384 Seiten, 15,90 EUR, ISBN 978-3-423-26102-9    Drei Warnungen innerhalb einer Woche am Zaun eines exklusiven Anwesens in der Normandie. Der Bedrohte: ein Adliger mit Kontakten zur französischen Regierung. Sein künftiger Beschützer: Nicolas Guerlain, ehemaliger Staatsbediensteter und einer der besten Personenschützer des Landes. Sein neuer Auftrag führt den charismatischen Nicolas Guerlain abermals in die Nähe seiner Heimatstadt Deauville. Doch noch bevor er die Bekanntschaft seiner Schutzperson machen kann, stößt er auf eine Leiche.
Köllefornia informiert: Benjamin Cors ist politischer Fernsehjournalist und hat viele Jahre für die ARD Tagesschau, die ARD Tagesthemen und den Weltspiegel berichtet. Heute arbeitet er für den SWR. Er ist Deutsch-Franzose und hat die Sommer seiner Kindheit in der Normandie verbracht.

Montag, 6. Februar 2017

Das Hospital

Abbildung: Knaur

Oliver Ménard "Das Hospital", Knaur Verlag, 416 Seiten, 9,99 EUR, ISBN 978-3-426-51972-1    Als eine Wasserleiche ohne Lippen in der Spree gefunden wird, folgt die Journalistin Christine Lenève der Spur des Mörders. Ihre Recherche führt sie in die Gesellschaft der Superreichen und ihres Handlangers, genannt "der Eismann". Vor Publikum inszeniert der Unbekannte seine Morde. Nach einer wilden Verfolgungsjagd durch Luxusvillen und ein verfallenes Hospital kommt es zur Konfrontation zwischen Christine und dem Killer. Zwischen den beiden beginnt ein knallhartes Psychospiel - doch der Eismann hat einen Plan.
Köllefornia informiert: Oliver Ménard wurde 1965 in Berlin geboren. Er studierte Regie und Dokumentarfilm in Madrid und New York, danach folgte ein Hochschulstudium der Germanistik und Publizistik in Deutschland. Er arbeitet seit über zwanzig Jahren als Fernsehjournalist und lebt heute in Berlin.

Arturo Pérez-Reverte "Der Club Dumas"

Abbildung: Insel

Arturo Pérez-Reverte "Der Club Dumas", Insel Verlag, 464 Seiten, 11,- EUR, ISBN 978-3-458-36249-4    Corso ist Bücherjäger und er erhält zwei neue Aufträge: ein Originalmanuskript von Alexandre Dumas überprüfen und die letzten Exemplare eines Buches ausfindig machen, von dem viele glauben, der Teufel selbst habe es geschrieben. Er ist der Beste, und dazu gehört, sich nicht beeindrucken zu lassen. Doch kurze Zeit später wird Corso beinahe von einem Gerüst erschlagen, dann fast von einem Auto erfasst, und an der Straßenecke steht dieser Mann mit der Narbe im Gesicht, als sei er einem Abenteuerroman entstiegen. Corso ahnt, diese Aufträge kosten ihn vielleicht mehr als seine Selbstsicherheit.
Köllefornia informiert: Arturo Pérez-Reverte, geboren 1951 im spanischen Cartagena, ist einer der erfolgreichsten Autoren Spaniens. Sein Werk wurde in 41 Sprachen übersetzt, sein Roman Der Club Dumas ist ein Weltbestseller und wurde von Roman Polanski mit Johnny Depp in der Hauptrolle unter dem Titel Die neun Pforten verfilmt. Arturo Pérez-Reverte arbeitete 21 Jahre als Kriegsreporter. Seit 2003 ist er Mitglied der Real Academia Española.