Mittwoch, 27. August 2014

Armin Mueller-Stahl in Siegburg

Fotos: Horst Tress

Armin Mueller-Stahl - Zeichnungen und Malerei vom 27.08. bis 19.10.2014 im Stadtmuseum Siegburg     „Das Malen, Schreiben, Musizieren und die Schauspielerei gehören für mich einfach zusammen“, so der 1930 in Tilsit geborene Armin Mueller-Stahl. Heute zählt Mueller-Stahl zu den klassischen künstlerischen Mehrfachbegabungen der deutschen Kulturgeschichte, vielfach ausgezeichnet mit nationalen und internationalen Preisen. Seit 2001 werden seine Werke auch öffentlich ausgestellt.

Im Stadtmuseum Siegburg sind vom 28. August bis zum 19. Oktober aktuelle Arbeiten aus seinem Atelier zu sehen. Neben großformatigen Werken auf Leinwand, die man als gegenständlich und expressiv bezeichnen kann, überzeugt Armin Mueller-Stahl vor allem mit seinen Portraits berühmter und bedeutender Personen unserer Zeit und der Vergangenheit. Dabei wählt er Persönlichkeiten aus, die mit ihren Texten, ihrer Musik oder auch ihren Filmen einen Einfluss auf sein eigenes Leben und Schaffen hatten.

Einen Schwerpunkt legt das Stadtmuseum auf Armin Mueller-Stahls Umsetzung des "Urfausts" Goethes in einem Zyklus von 20 Lithographien und zahlreichen Originalgrafiken. Über sein zeichnerisches Werk sagte Mueller-Stahl: "Beim Zeichnen ist man selbst der Regisseur. Es gibt keine Verbote, und man hat alle Freiheiten." Diesen Freiraum, den der Schauspieler nicht immer hat, weil er sich Regisseur und Rolle fügen muss, nutzt der Maler Armin Mueller-Stahl in vollen Zügen aus.