Montag, 5. Dezember 2016

Spannendes von Piper und Berlin Taschenbuch

Abbildungen: Piper / Berlin

C. L. Taylor "Detox", Piper Verlag, 464 Seiten, 9,99 EUR, ISBN 978-3-492-30381-1    Jane Hughes ist eine ganz normale Frau. Sie lebt in einem kleinen Haus, arbeitet in einem Tierheim und ist in einen netten Mann verliebt. Doch ihr Leben ist eine Lüge. Jane Hughes gibt es nicht. Ihre wahre Identität hat sie begraben, zusammen mit der Schuld und den Erinnerungen daran, was vor fünf Jahren in dem Wellness-Resort in Nepal geschah. Mit ihren drei besten Freundinnen wollte sie die Reise ihres Lebens machen – doch nur zwei von ihnen kamen lebend zurück. Jetzt will jemand Rache. Und wird nicht ruhen, bis er Janes Leben und alles, was sie liebt, zerstört hat.
Köllefornia informiert: C.L. Taylor wurde in Worcester geboren und studierte Psychologie an der Northumbria University. Anschließend arbeitete sie als Grafikdesignerin und Web-Entwicklerin, bis sie vor Kurzem ihre Jobs an den Nagel hängte, um sich ausschließlich dem Schreiben zu widmen. Mit ihren Kurzgeschichten gewann sie bereits mehrere Auszeichnungen, ihr erster Thriller "Träum was Böses" landete in den Top Ten des britischen Bookseller-Magazines. Ihr neustes Buch »Detox« wurde zum Sunday-Times-Bestseller und hat sich in fünfzehn Länder verkauft.

Steven Dunne "Todesmond", Berlin Verlag, 480 Seiten, 9,99 EUR, ISBN 978-3-8333-1069-0    Caitlin ist spurlos verschwunden. Dabei wollte sie doch nur in den Ferien nach Hause fahren, nach Irland. Ihre beste Freundin schlägt zunächst vergeblich Alarm. Erst Brook und sein Partner Noble hören genauer hin, denn es gibt ähnlich gelagerte Fälle. Stets geht es um katholische junge Mädchen, meist aus Irland oder Polen, alle sind sie wie vom Erdboden verschluckt. Die Detectives beginnen sich in der zwielichtigen Welt der Billiglohnarbeit umzuhören, als man eine weibliche Leiche findet. Es ist nicht Caitlin, aber die Suche nach ihr ist nun dringlicher denn je.
Köllefornia informiert: Seit dem Abschluss seines Studiums an der Kent University hat Steven Dunne immer geschrieben, meistens eher zum Vergnügen. Eine Zeitlang hat er sich – allerdings wenig erfolgreich – als Comedy-Autor versucht und als freier Journalist für die Times, den Independent und den Guardian gearbeitet. Daneben spielte er Theater. DerErfolg seines ursprünglich im Selbstverlag erschienenen ersten Kriminalromans, "Der Schlitzer" war so groß, dass man bei Verlag Harper Collins auf ihn aufmerksam wurde und Dunne ermutigte, mit seinem Helden DI Brooke weiterzumachen.Gerade erschien in England der fünfte Fall des Komissars aus Derby, der sechste ist für Ende 2016 angekündigt. Steven Dunne lebt mit seiner Frau selbst in Derby und arbeitet als Englischlehrer. 


Michael Kibler "Seelenraub", Piper Verlag, 384 Seiten, 12,99 EUR, ISBN 978-3-492-30937-0    Hauptkommissar Steffen Horndeich steht vor einem Rätsel. Erst wird in Darmstadt ein ermordeter Professor gefunden, dann die Leiche eines arbeitslosen Physiotherapeuten in Wiesbaden. Zwei Männer, die sich nicht kannten und sich offenbar nie begegnet sind. Und doch gibt es eine grausame Parallele: Beide Opfer wurden mit derselben Tatwaffe hingerichtet. Gemeinsam mit seiner Kollegin aus Wiesbaden sucht Horndeich fieberhaft nach einer Verbindung zwischen den Männern. Da geschieht noch ein Mord.
Köllefornia informiert: Michael Kibler, geboren 1963 in Heilbronn, ist heute leidenschaftlicher Darmstädter. Nach Studium und Promotion arbeitet er als Texter und Schriftsteller. Seit 2005 veröffentlicht er erfolgreiche Kriminalromane um die Darmstädter Ermittler Steffen Horndeich und Margot Hesgart. Mit "Sterbenszeit" erschien 2014 außerdem sein erster Krimi um den BKA-Hauptkommissar Lorenz Rasper.