Mittwoch, 31. August 2016

Pretty Baby - Das unbekannte Mädchen

Abbildung: HarperCollins

Mary Kubica "Pretty Baby - Das unbekannte Mädchen", HarperCollins, 304 Seiten, 16,99 EUR, ISBN 978-3-95967-970-1    Schon immer hat Heidi Wood sich gern um andere gekümmert. Doch als sie eines Tages ein mysteriöses obdachloses Mädchen und dessen Baby mit nach Hause bringt, geht sie zu weit! Heidis Mann Chris hat Angst um seine Tochter – und um seine Frau. Denn sie beginnt sich zu verändern, scheint immer mehr in den Bann des unbekannten Mädchens zu geraten.
Chris beginnt zu recherchieren und stößt auf ein schreckliches Geheimnis. Aber um seine Frau und seine Tochter zu retten, scheint es schon zu spät zu sein.
Köllefornia informiert: New York Times-Bestsellerautorin Mary Kubica hat einen Bachelor of Arts an der Miami University in Oxford , Ohio, in Geschichte und Amerikanische Literatur. Sie lebt außerhalb von Chicago mit ihrem Mann und zwei Kindern und liebt es zu fotografieren, im Garten zu arbeiten und die Tiere im örtlichen Tierheim zu pflegen. „Pretty Baby“ ist ihr zweiter Roman nach ihrem erfolgreichen Debüt „Good Girl. Entführt“.

Samstag, 27. August 2016

Die Nacht von Rom

Abbildung: Folio

Carlo Bonini / Giancarlo De Cataldo "Die Nacht von Rom", Folio Verlag, 320 Seiten, 24,- EUR, ISBN 978-3-85256-700-6    Rom brennt, stinkt vom Müll auf den Straßen. Immigrantenheime gehen in Flammen auf, die Stadt versinkt unregierbar im Chaos. Anstifter im Hintergrund ist Sebastiano, ein smarter junger Mann, zum Bösen erzogen von Samurai, der vom Gefängnis aus die Fäden zieht. Papst Franziskus hat das Heilige Jahr der Barmherzigkeit verkündet. Eine unheilige Allianz von korrupten Politikern, vatikanischen Würdenträgern und Unternehmern setzt alles daran, öffentliche Aufträge an sich zu reißen und den Geldstrom in die eigene Tasche fließen zu lassen. Ein junger Bischof und ein unbestechlicher Politiker stellen sich mutig dem organisierten Verbrechen entgegen.
Köllefornia informiert: Carlo Bonini, geboren 1967 in Rom, Investigativ-Journalist bei „La Repubblica”. Zahlreiche Bücher, u. a.: ACAB. All Cops Are Bastards. ACAB wurde von Stefano Sollima verfilmt.
Giancarlo De Cataldo, italienischer Bestsellerautor, geboren 1956 in Taranto; lebt und arbeitet als Richter am Berufungsgericht in Rom. Verfasser zahlreicher Romane, Erzählungen und Drehbücher für Film und Fernsehen; ständiger Mitarbeiter bedeutender italienischer Tageszeitungen und Magazine; Herausgeber von Krimianthologien.


Die Insel, der Wein und der Tod

Abbildung: dtv

Paul Grote "Die Insel, der Wein und der Tod", dtv, 416 Seiten, 12,95 EUR, ISBN 978-3-423-21645-6    Ein deutscher Weinhändler will auf Mallorca ein Weingut erwerben, doch einige beunruhigende Ereignisse im Vorfeld des Kaufs lassen ihn zögern. Er schickt den orts- und weinkundigen Journalisten Henry Meyenbeeker auf die Insel, um die Lage zu sondieren. Nichtsahnend begibt sich Henry auf gefährliches Terrain.
Köllefornia informiert: Paul Grote berichtete fünfzehn Jahre lang als Reporter für Presse und Rundfunk aus Südamerika. Seit 2003 lebt er als freier Autor in Berlin. Sein Gespür für Wein, sein Wissen und seine Erfahrungen spiegeln sich in allen seinen Krimis wider.

Mittwoch, 24. August 2016

Zwei coole Lesetipps aus dem Hause Diogenes

Abbildungen: Diogenes

Dennis Lehane "Ein letzter Drink", Diogenes, 268 Seiten, 16,- EUR, ISBN 978-3-257-30030-7    Patrick Kenzie und Angela Gennaro sind Freunde seit Kindertagen; heute haben sie eine gemeinsame Detektei im rauhen Viertel Dorchester in Boston. Sie sind tough und erfolgreich und würden die Welt füreinander aus den Angeln heben. Als Kenzie & Gennaro von drei hochrangigen Politikern einen Fall übertragen bekommen, scheint der schnell gelöst: Jenna, die Putzfrau von Senator Brian Paulson, soll streng vertrauliche Dokumente entwendet haben; der Senator will sie zurück. Wenig Arbeit, viel Geld. Als Jenna erschossen wird, geht es für Kenzie & Gennaro ums nackte Überleben: Jeder ist hinter den Bildern her. Die Politik, um ihre Verstrickungen in die Illegalität zu verschleiern, die Polizei, um ebendiese nachzuweisen, und auch Jennas Sohn Roland, um sich für den Mord an seiner Mutter zu rächen – die beiden Privatdetektive befinden sich mitten in einem der blutigsten Bandenkriege Bostons.
Köllefornia informiert: Dennis Lehane, irischer Abstammung, geboren 1965 in Dorchester, Massachusetts, arbeitete als therapeutischer Berater für geistig behinderte und sexuell missbrauchte Kinder, als Kellner, Limousinenchauffeur, Parkplatzwächter, in Buchläden und als Erntehelfer, bevor er Creative Writing an der Florida International University studierte. Seine erfolgreich verfilmten Bücher "Mystic River" und "Shutter Island" sind Weltbestseller. Das Prohibitions-Epos "In der Nacht", verfilmt von Ben Affleck, kommt 2017 in die Kinos. Dennis Lehane lebt mit seiner Frau und seinen beiden Kindern in Los Angeles und Boston.

Leon de Winter "Geronimo", Diogenes, 448 Seiten, 24,- EUR, ISBN 978-3-257-06971-6    "Kill or capture" – so lautete der Auftrag der Männer vom Seals Team 6, wenn sie Osama bin Laden gefunden hatten. Nach ihrer spektakulären Aktion im Mai 2011 hielt die Welt den Atem an. Doch ist die Operation damals wirklich so verlaufen, wie man uns offiziell glauben macht? Leon de Winter hat eine geheime Hintergrundgeschichte dazu erfunden, die verblüffend real klingt. Darüber hinaus ist "Geronimo" die Geschichte von Apana, einem afghanischen Mädchen, das eine Passion für die "Goldberg-Variationen" von Bach entwickelt, und die Geschichte von Jabbar, einem pakistanischen Jungen, dessen kostbarster Besitz ein alter Küchenschemel ist, ein Schemel, der dem Lauf der Geschichte eine entscheidende Wendung geben könnte. Und nicht zuletzt handelt "Geronimo" von dem amerikanischen Ex-cia-Mitglied Tom Johnson, durch dessen Augen wir voller Mitgefühl auf eine gemeine, dramatische und zugleich großartige Welt blicken.
Köllefornia informiert: Leon de Winter, geboren 1954 in 's-Hertogenbosch als Sohn niederländischer Juden, begann als Teenager, nach dem Tod seines Vaters, zu schreiben. Er arbeitet seit 1976 als freier Schriftsteller und Filmemacher in Holland und den USA. Seine Romane erzielen nicht nur in den Niederlanden überwältigende Erfolge; einige wurden für Kino und Fernsehen verfilmt, so "Der Himmel von Hollywood" unter der Regie von Sönke Wortmann. Der Roman "SuperTex" wurde verfilmt von Jan Schütte. 2002 erhielt de Winter den Welt-Literaturpreis für sein Gesamtwerk, und 2006 wurde er mit der Buber-Rosenzweig-Medaille ausgezeichnet.

Die Schneckeninsel

Abbildung: Limmat

Urs Schaub "Die Schneckeninsel", Limmat Verlag, 280 Seiten, 26,80 EUR, ISBN 978-3-85791-809-4    Tanner-Krimi Nr. 5: Drei Selbstmorde und zu viele Heimlichkeiten im reichen Mädcheninternat am idyllischen See. Tanner heuert als Koch an. Innerhalb von neun Jahren haben sich drei Frauen im Nobelinternat für Mädchen in den Bergen umgebracht, da ist etwas faul, so viel ist Serge Michel von der Berner Mordkommission klar. Da dort gerade eine Ferienvertretung des Kochs gesucht wird, bittet er seinen Freund Simon Tanner, als solche anzuheuern und sich umzusehen. Es klappt, und tatsächlich, etwas stimmt nicht, das ist mit Händen zu greifen. Keiner weiss genau, wann der Direktor von einem Kongress in Stockholm zurückkommt. Einem Schneckenkongress, denn ihn interessierten nur Schnecken, das Sagen im schlossähnlichen Haus am See habe sowieso seine Mutter und diese sei der Teufel persönlich, versichert ein seltsames Mädchen. Und will der zu vertretende Koch wirklich angeln gehen? Als erstes putzt Tanner die Küche und krempelt den Speiseplan um, zur augenblicklichen Begeisterung aller. Dann steht schon der nächste Tote ins Haus.
Köllefornia informiert: Urs Schaub, geboren 1951, arbeitete lange als Schauspielregisseur und war Schauspieldirektor in Darmstadt und Bern. Als Dozent arbeitete er an Theaterhochschulen in Zürich, Berlin und Salzburg. 2003–2008 leitete er das Theater- und Musikhaus Kaserne in Basel, 2006–2010 war er Kritiker im "Literaturclub" des Schweizer Fernsehens. Urs Schaub lebt in Basel.

Donnerstag, 18. August 2016

Der Fänger

Abbildung: Knaur

Andreas Franz, Daniel Holbe "Der Fänger", Knaur Verlag, 448 Seiten, 9,99 EUR, ISBN 978-3-426-51649-2    In einem Waldstück bei Frankfurt wird die Leiche eines Sexualstraftäters gefunden, der seit Jahren als vermisst galt. Die Ermittlungen ergeben, dass der Mann zwar mehrfach verdächtigt, doch nie verurteilt wurde. In den Akten tauchen immer wieder derselbe Richter und dieselben Anwälte auf – Zufall? Die brutalen Verletzungen des Mordopfers lassen auf ein sehr persönliches Motiv schließen. Und auf große Wut. Und während Julia Durant sich noch mit der Frage herumschlägt, wem sie hier eigentlich zu Gerechtigkeit verhilft, muss sie erkennen, dass ihr der Gegenwind auch aus den eigenen Reihen entgegenschlägt.
Köllefornia informiert: Daniel Holbe, Jahrgang 1976, lebt mit seiner Familie in der Wetterau unweit von Frankfurt. Insbesondere Krimis rund um Frankfurt und Hessen faszinieren den lesebegeisterten Daniel Holbe schon seit geraumer Zeit. So wurde er Andreas-Franz-Fan -“ und schließlich selbst Autor. „Todesmelodie“, „Tödlicher Absturz“, „Teufelsbande“ und „Die Hyäne“, in denen er die Figuren des früh verstorbenen Andreas Franz weiterleben ließ, waren Bestseller.

Die Kunst, Elch-Urin frisch zu halten

Abbildung: Goldmann

Rochus Hahn "Die Kunst, Elch-Urin frisch zu halten", Goldmann Verlag, 448 Seiten, 9,95 EUR, ISBN 978-3-442-48449-2    Tim und Bullwinkel haben einfach kein Glück bei Frauen – und sie hatten noch niemals Sex. Auf einer Party begegnen sie zwei Stewardessen, die sich für exotische Drogen interessieren. Und für Männer, die den Stoff anbieten. Die beste Droge der Welt, so finden die Jungmänner heraus, ist Urin von einem Elch, der psychogene Pilze gefressen hat. In der Hoffnung, mittels dieses Zaubersaftes endlich zum ersehnten Sex zu kommen, fliegen Tim und Bullwinkel nach Finnland, um auf eine Elchjagd der besonderen Art zu gehen. Aber wie so vieles im Leben der beiden verläuft nichts wie geplant.
Köllefornia informiert: Rochus Hahn ist 54 Jahre alt. Er lebt mit seiner Frau und seinen beiden Kindern in Frankfurt / Main. Seit über dreißig Jahren arbeitet er als Drehbuchautor. Seine bekanntesten Arbeiten sind "Das Wunder von Bern", "Sketchup", "Der Geschmack von Apfelkernen", „Tatort" und "Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken". „Die Kunst, Elch-Urin frisch zu halten“ ist sein erster Roman.

Bist du glücklich?

Abbildung: Hoffmann und Campe

Kai Hensel "Bist du glücklich?", Hoffmann und Campe, 336 Seiten, 20,- EUR, ISBN 978-3-455-40588-0    Berlin. Laura und Patrick unterwegs auf einer Cabrio-Fahrt ins Wochenende. Sie sind jung, sehen gut aus und sind auf dem Sprung zum großen Geld, denn Patricks App-Spiel "Bist du glücklich?" erobert die Welt. Weil der Spieler sein eigenes Leben neu sieht: Er muss ausbrechen, Mauern einreißen, Grenzen überschreiten. Eine Stalkerin lässt sich nicht abschütteln. Sie scheint etwas über Patrick zu wissen, das Laura nicht weiß. Ist sie wirklich Krankenschwester? Warum hat sie im Wagen einen Koffer voller Medikamente?
Ihr Ziel: ein einsames, verfallenes Schloss in Brandenburg. Laura und Patrick planen die Restaurierung. Doch im Dachgeschoss findet Laura Blutspuren, in Patricks Sporttasche eine Axt. Ein Kampf um die Wahrheit beginnt. Und um diesen Kampf zu gewinnen, um diese Nacht zu überleben, muss Laura Mauern einreißen, Grenzen überschreiten - in den eigenen Abgrund blicken.
Köllefornia informiert: Kai Hensel, geboren 1965 in Hamburg, war zunächst Werbetexter und wurde mit "Klamms Krieg" und "Welche Droge passt zu mir?" zu einem der international meistgespielten Dramatiker. Er erhielt mehrere Auszeichnungen, u.a. den Deutschen Kurzkrimipreis und den Deutschen Jugendtheaterpreis. Seine beiden Romane "Das Perseus-Protokoll" und "Sonnentau" wurden von der Kritik gefeiert, "Sonnentau" war 2015 als bester deutscher Kriminalroman für den Friedrich-Glauser-Preis nominiert.

Montag, 15. August 2016

Spannende Neuerscheinungen

Abbildungen: Rütten & Loening / Aufbau

Craig Russell "Auferstehung", Verlag Rütten & Loening, 400 Seiten, 16,99 EUR, ISBN 978-3-352-00887-0    Jan Fabel, Chef der Mordkommission in Hamburg, hat sich verändert. Vor zwei Jahren ist er beinahe gestorben, als ein Mann ihn anschoss. Er hatte eine Nahtod-Erfahrung, die ihn noch mehr zu einem intuitiv arbeitenden Polizisten werden lässt. Als bei Bauarbeiten eine Leiche gefunden wird, ahnt er sofort, dass es sich um die sterblichen Überreste von Monika Krone handelt, die vor fünfzehn Jahren spurlos verschwand. Wenig später beginnt eine unheimliche Mordserie. Ein Maler, zu dessen frühen Motiven ein Bild von Monika gehört, wird tot aufgefunden, ein Autor, der sich auf moderne Edgar-Allan-Poe-Versionen verlegt hat, wird ermordet. Alle haben eine Verbindung zu Monika gehabt. Und dann taucht ein Mann aus Fabels Vergangenheit wieder auf – und er begreift, welche Dimension dieser Fall hat.
Köllefornia informiert: Craig Russell, Jahrgang 1956, wurde mit vielen Preisen ausgezeichnet, seine Bücher wurden in 23 Sprachen übersetzt. Er hat sich schon als Student für deutsche Kultur interessiert und lebt in der Nähe von Edinburgh. Drei Romane um den Hamburger Polizisten Jan Fabel sind mit Peter Lohmeyer in der Hauptrolle für das deutsche Fernsehen verfilmt worden. Der neue Roman „Auferstehung“ erscheint bei Rütten & Loening.

Michel Bussi "Das verlorene Kind", Rütten & Loening, 432 Seiten, 16,99 EUR, ISBN 978-3-352-00886-3    Malone ist ein ganz normaler Junge. Er spielt gerne mit seinem Stofftier und liebt es, Geschichten zu erfinden. Oder sagt er etwa die Wahrheit, wenn er behauptet, dass die Frau, bei der er lebt, nicht seine leibliche Mutter ist? Keiner glaubt ihm. Keiner außer dem Schulpsychologen Vasile, dem es nach und nach gelingt, aus Malones Erinnerungsfetzen, die Wahrheit zusammenzusetzen. Doch plötzlich ist sein Leben in größter Gefahr und das von Malone.
Köllefornia informiert: Michel Bussi, geb. 1965, Politologe und Geograph, lehrt an der Universität in Rouen. Er ist einer der drei erfolgreichsten Autoren Frankreichs. Seine Romane wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt und sind internationale Bestseller.

Hanne Nehlsen "Mittsommertod", Aufbau Taschenbuch,
448 Seiten, 12,99 EUR, ISBN 978-3-7466-3216-2    Östersund in Schweden: Eine Rockband wird von der rechten Szene gefeiert, was die Polizei mit Argwohn beobachtet. Als ein Polizist auf grausame Art ermordet wird, schickt man Kommissar Jonas Nyström in seine Heimatstadt zurück, um zu ermitteln. Nyström ist ein liebevoller Ehemann und Vater von zwei Kindern und ständig in Geldnot. Niemand ahnt von seiner Vergangenheit, die er mit sich herumträgt. Schnell findet er heraus, dass überall, wo die Band auftrat, Morde geschahen.
Köllefornia informiert: Hanne Nehlsen lebt in Nordfriesland. Sie hat bisher zwei sehr erfolgreiche Romane um den Inselpolizisten Frerk Thönnissen geschrieben: „Tod Im Watt“, „Strandräuber“ und „Der Inselschamane“.

Daniel Josef Holbe "Die Petrusmünze", Aufbau Taschenbuch, 363 Seiten, 9,99 EUR, ISBN 978-3-7466-3277-3    Die deutsche Historikerin Marlene Schönberg erhält einen geheimnisvollen Anruf. Ein Mann erklärt, er besitze Informationen über eine Reliquie, die den Vatikan ins Wanken bringen könnten. Als Marlene den Mann besuchen will, findet sie sich vor einem Gefängnis in Marseille wieder. Robert Garnier steht in Verdacht, seinen Vater vor dem Papstpalast in Avignon getötet zu haben. Zusammen mit seinem Anwalt beginnt Marlene zu ermitteln: Es geht um eine Münze – die Petrusmünze, an der man den wahren Papst erkennt. Ein erster fehlgeschlagener Anschlag auf sie verrät Marlene, dass sie auf der richtigen Spur ist.
Köllefornia informiert: Daniel Holbe, Jahrgang 1976, lebt mit seiner Familie in der Wetterau unweit von Frankfurt. Einem großen Publikum wurde er bekannt, als er in den Romanen „Todesmelodie“ und „Teufelsbande“ die Figuren des verstorbenen Krimiautors Andreas Franz weiterleben ließ. Zuletzt veröffentlichte er die Bestseller „Schwarzer Mann“ und „Der Fänger“.

Der kleine Mallorca-Verführer

Abbildung: Bruckmann
 
Roland Motz und Gerhard P. Müller "Der kleine Mallorca-Verführer" Bruckmann Verlag, 144 Seiten, ca. 130 Abbildungen, 12,99 EUR, ISBN 978-3-7343-0822-2    Mallorca macht glücklich. Wie sehr, verrät Ihnen dieses Reise-Lesebuch: ein bildreicher Schmöker mit Geschichten von Menschen und Kultur, ein Strauß an Impressionen von der Insel. Lassen Sie sich inspirieren und entdecken Sie Palma mit seinem mondänen Hafen, wandern Sie im Tramuntana-Gebirge und besuchen Sie Sóller und Valldemossa. Erleben Sie das gewaltige Cap de Formentor – oder träumen Sie in einsamen Buchten von ein paar Tagen Verlängerung.

Novitäten von Bastei Lübbe

Abbildungen: Bastei Lübbe

Tony Parsons "Dein finsteres Herz", Bastei Lübbe, 461 Seiten, 9,99 EUR, ISBN 978-3-404-17400-3    Vor zwanzig Jahren trafen sieben Jungen in der elitären Privatschule Potter’s Field aufeinander und wurden Freunde. Nun sterben sie, einer nach dem anderen, auf unvorstellbar grausame Art. Das ruft Detective Constable Max Wolfe auf den Plan: Koffeinjunkie, Hundeliebhaber, alleinerziehender Vater. Und der Albtraum jedes Mörders. Max folgt der blutigen Fährte des Killers von Londons Hinterhöfen und hell erleuchteten Straßen bis in die dunkelsten Winkel des Internets. Stück für Stück kommt er dem Täter näher – ohne zu bemerken, dass er längst nicht mehr der Jäger, sondern der Gejagte ist.
Köllefornia informiert: Tony Parsons wurde am 6. November 1953 in Romford, Essex (UK), als einziges Kind einer Arbeiterfamilie geboren. Nach seinem Schulabschluss begann er seine Freizeit für seine literarische Begabung zu nutzen und veröffentlichte eine Untergrundzeitung, die er „Skandalblatt“ nannte. Seine Karriere begann er als Musikkritiker. Heute ist er einer der erfolgreichsten Kolumnisten und Fernsehjournalisten Großbritanniens. Er schrieb u.a. für das Musikmagazin NME, den Daily Telegraph und 18 Jahre lang für den Daily Mirror. Zudem gehört er zu den ganz großen Stars der englischen Literaturszene, denn alle seine Werke schafften es auf die nationalen und internationalen Bestsellerlisten.
 

David Baldacci "Im Auge des Todes", Lübbe Verlag, 524 Seiten, 19,99 EUR, ISBN 978-3-7857-2563-4    Will Robie und seine Partnerin Jessica Reel, die zwei besten Profikiller ihres Landes, erhalten vom Präsidenten einen heiklen Auftrag: Sie sollen Nordkoreas unberechenbaren Führer ausschalten. Während sie sich auf ihre Mission vorbereiten, wird Jessica von den Geistern ihrer Vergangenheit eingeholt, die alle bedrohen, die ihr nahestehen. Doch damit nicht genug, denn plötzlich taucht ein neuer, unbekannter Feind auf: eine Frau mit eigener Abschussliste. Und auf der stehen auch Will und Jessica.
Köllefornia informiert: David Baldacci, geboren 1960, war Strafverteidiger und Wirtschaftsanwalt, eher er 1996 mit Der Präsident (verfilmt als Absolute Power) seinen ersten Weltbesteller veröffentlichte. Seine Bücher wurden in mehr als vierzig Sprachen übersetzt und erschienen in mehr als achtzig Ländern. Damit zählt er zu den Top-Autoren des Thriller-Genres. Er lebt mit seiner Familie in Virginia, nahe Washington, D. C.

Lena Sander "Zersetzt"

Abbildung: Pro-Talk

Lena Sander "Zersetzt", Pro-Talk Verlag, 180 Seiten, 11,90 EUR, ISBN 978-3-939990-21-5    Je näher sie den Hintermännern kommen, desto gefährlicher wird es für Julia und ihre Mitstreiter. Wer trachtet ihnen nach dem Leben? Was hat das Krankenhaus mit der Sache zu tun? Und ist ihr charmanter neuer Lover, der Oberarzt Robert Bach, wirklich so perfekt, wie es scheint? Wird es Julias mächtigen Feinden am Ende gelingen, sie zum Schweigen zu bringen? In ihrem rasanten Thriller entwickelt Lena Sander die packende Geschichte der Aufdeckung eines Pharmaskandals um defekte Implantate, deren Grundidee auf wahren Begebenheiten beruht. Damit berührt sie zugleich ein brisantes, hochaktuelles Thema, das in den Medien immer wieder zu Schlagzeilen führt.
Köllefornia informiert: Lena Sander lebt in Freiburg. Bereits während ihres Studiums begann sie mit dem Schreiben und veröffentlichte neben ihren E-Book-Bestseller-Thrillern "Memory Effekt" und "Exitus - Der Deal", mehrere Sachbücher und Ratgeber.

Freitag, 12. August 2016

Märchenwald

Abbildung: Ullstein

Martin Krist "Märchenwald", Ullstein Verlag, 416 Seiten, 9,99 EUR, ISBN 978-3-548-28764-5    Mitten in der Nacht wird Max von seiner Mutter geweckt. "Seid still", sagt sie weinend, als sie den Zehnjährigen und seine vier Jahre alte Schwester Ellie in einen Wandschrank sperrt. "Geht zu Opa ...", hören die Kinder sie noch flüstern, dann fliegt krachend die Haustür auf. Ihre Mutter schreit. Ellie weint. Um sie zu beruhigen, erzählt Max ihr die Geschichte vom Märchenwald. Während Max und Ellie auf dem Weg zu ihrem Großvater sind, erwacht auf dem Alexanderplatz eine junge Frau blutüberströmt und ohne Gedächtnis. Im Wedding stehen die Mordermittler Paul Kalkbrenner und Sera Muth vor dem rätselhaftesten Fall ihrer Karriere. Und der Märchenwald birgt nichts Gutes.
Köllefornia informiert: Martin Krist ist das Pseudonym des erfolgreichen Autors Marcel Feige. Geboren 1971, arbeitete er als leitender Redakteur bei verschiedenen Zeitschriften und lebt seit 1998 als Schriftsteller in Berlin.

Mittwoch, 10. August 2016

Englisch lernen

Abbildung: Langenscheidt

"Murder • Murder • Murder", Langenscheidt Verlag, 480 Seiten, 9,99 EUR, ISBN 978-3-468-44080-9    Spannende Krimis zum Englischlernen, mühelosen Auffrischen und Vertiefen der Englischkenntnisse. Das Taschenbuch bietet unterhaltsame Lektüre und abwechslungsreiche in die Story eingebettete Übungen, die das Textverständnis vertiefen. Für erwachsene Selbstlerner auf Niveau A2. Online ordern: https://www.langenscheidt.de/Langenscheidt-Murder-Murder-Murder-Buch/978-3-468-44080-9

Sonntag, 7. August 2016

Die Schande der Lebenden

Abbildung: Atrium

Mark Billingham "Die Schande der Lebenden", Atrium Verlag, 448 Seiten, 19,99 EUR, ISBN: 3-85535-010-8    Fünf Menschen, die sich zufällig begegnen, bilden einen Kreis. Jeder von ihnen hat ein dunkles Geheimnis. Doch eines davon ist schwarz wie die Nacht.
Fünf Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, versammeln sich jeden Montag im selben Haus. Sie alle sind Verlorene, die in ihrem Leben Schande auf sich geladen haben und sich nun auf der Suche nach Hilfe zufällig begegnet sind. In ihrer Mitte sitzt der Therapeut Tony De Silva, der eine ganz eigene Vergangenheit hat. In ihrem Kreis offenbaren sich die fünf gegenseitig ihre dunkelsten Geheimnisse. Dabei gibt es nur eine Regel: Nichts von dem, was zwischen ihnen besprochen wird, darf jemals nach außen dringen. Selbst als einer der fünf ermordet aufgefunden wird, bricht keiner sein Schweigen. Und doch ist nichts mehr wie zuvor. Denn zum Kreis gehört nun auch ein Mörder – der alles über die anderen weiß.
Köllefornia informiert: Mark Billingham, 1961 in Birmingham geboren, ist einer der international erfolgreichsten britischen Krimiautoren, seine Bücher erscheinen in über zwanzig Sprachen. Einem großen deutschen Publikum wurde er erstmals mit seinem Thriller "Die Lügen der Anderen" bekannt, der 2014 bei Atrium erschien und zum Bestseller wurde. Billingham lebt mit seiner Frau und seinen zwei Kindern im Norden Londons und in Florida.

Der Heyne Verlag präsentiert

Abbildungen: Heyne

Britta Bolt "Das Büro der einsamen Toten", Heyne Verlag, 384 Seiten, 9,99 EUR, ISBN 978-3-453-43838-5     Er ist kein Polizist, kein Privatdetektiv – und trotzdem dreht sich in seinem Leben alles um den Tod. Im "Büro der einsamen Toten" in Amsterdam kümmert sich Pieter Posthumus um die vergessenen Toten - Menschen ohne Angehörige, Menschen, die keiner vermisst - und richtet ihnen ein würdiges Begräbnis aus, mit Musik und Gedichten. Bei seinen Recherchen stößt er auf so manche Ungereimtheit und gerät mitten in seinen ersten Fall: Eine Leiche ist in der Prinsengracht gefunden worden.
Köllefornia informiert: Britta Bolt ist das Pseudonym des Autorenduos Britta Böhler und Rodney Bolt. Rodney Bolt, in Südafrika geboren, ist Autor mehrerer Biographien, Dramatiker und Reisejournalist. Nach Stationen in Cambridge und London lebt er seit den 90er Jahren in Amsterdam. Britta Böhler, in Freiburg im Breisgau geboren, hat viele Jahre als Anwältin gearbeitet. 1991 zog sie in die Niederlande und wurde dort durch ihre strafrechtlichen Mandate berühmt und durch ihre Haltung zur Anti-Terror Gesetzgebung. Seit 2012 ist sie Professorin an der Universität von Amsterdam.


Paul Cleave "Zerschnitten", Heyne Verlag,
496 Seiten, 9,99 EUR, ISBN 978-3-453-43855-2    Henry Cutter hat viele Menschen ermordet – sehr viele Menschen. Doch die Morde finden nur in seiner Imagination statt, denn er ist ein berühmter Thrillerautor. Eines Tages behauptet Cutter allerdings, die geschilderten Taten tatsächlich begangen zu haben. Niemand glaubt dem Autor, denn unlängst wurde bei ihm eine voranschreitende Demenz diagnostiziert. Cutter kann keiner Erinnerung mehr trauen. Das Problem ist nur, dass in seiner Umgebung plötzlich schreckliche Morde geschehen. Bestialisch – wie in den Büchern von Henry Cutter.
Köllefornia informiert: Paul Cleave wurde am 10. Dezember 1974 in Christchurch, Neuseeland geboren, dem Ort, wo auch seine Romane spielen. Dem Fan von Stephen King und Lee Child gelang mit seinem Debütroman "Der siebte Tod" auf Anhieb ein internationaler Erfolg, der in Deutschland monatelang auf den ersten Plätzen der Bestsellerlisten stand.

Scherbenkind

Abbildung: Diana

Britt Reißmann "Scherbenkind", Diana Verlag, 448 Seiten, 9,99 EUR, ISBN 978-3-453-35874-4    Stuttgart: Der anonyme Anruf eines Kindes geht beim Polizeipräsidium ein. So kommt Hauptkommissarin Verena Sander auf die Spur einer jungen Frau, durch die sie den Toten aus einem ungelösten Mordfall identifizieren kann. Doch das Verhalten dieser Frau kommt Verena merkwürdig vor. Und das Kind, von dem der Anruf kam, scheint wie vom Erdboden verschluckt. Dann gibt es eine neue Leiche, die Fälle scheinen zusammenzuhängen. Verena muss unbedingt das Kind finden. Und kommt einer an die Grenzen menschlicher Vorstellungskraft stoßenden Tragödie auf die Spur.
Köllefornia informiert: Britt Reißmann war Intarsienschneiderin und Sängerin. Seit 1999 arbeitet sie bei der Mordkommission Stuttgart, eine Erfahrung, die auch in ihre Krimis einfließt. Für ihren Roman "Der Traum vom Tod" wurde sie mit dem DeLiA-Literaturpreis ausgezeichnet. "Scherbenkind" ist ihr zweiter Krimi im Diana Verlag. Britt Reißmann lebt mit ihrer Familie in Stuttgart.

Freitag, 5. August 2016

Friedrich Ani "Nackter Mann, der brennt"

Abbildung: Suhrkamp

Friedrich Ani "Nackter Mann, der brennt", Suhrkamp, 223 Seiten, 20,- EUR, ISBN 978-3-518-42542-8    Im Alter von vierzehn Jahren flieht ein Junge aus dem süddeutschen Dorf Heiligsheim. Vierzig Jahre später kehrt er als Ludwig, »Luggi« Dragomir zurück: Alkohol, Drogen und alle gegen sich und die anderen ausgefochtenen Kriege in Berlin verhinderten nicht das ständige Wiederleben des Missbrauchs seiner Spielkameraden und seiner selbst durch die Honoratioren von Heiligsheim. Die Schuldgefühle, diese Jungen nicht beschützt zu haben, treiben ihn an: "Je mehr Zeit ich im Dorf verbrachte, desto mehr Kinder kamen zurück und scharten sich in meinem Kopf ums schwarze Brot der Erinnerung."
Seit seiner Anwesenheit verschwinden gleich mehrere ältere Herren, einige werden tot aufgefunden – ob durch Unfall oder Mord, das versucht Kommissarin Anna Darko herauszufinden. Dabei gerät auch Ludwig ins Visier, da er ein Verhältnis hat mit der Ehefrau eines der Vermissten, den er als Gefangenen im eigenen Haus malträtiert. Denn in Ludwig Dragomir hatte Wut die Oberhand erlangt, und nun "durfte sie brennen": "Da stand ich, am Rand der Nacht, zum Morden geboren, zum Sterben bereit und starb nicht und mordete noch lang nicht genug."
Köllefornia informiert:
Friedrich Ani, geboren 1959, lebt in München. Er schreibt Romane, Gedichte, Jugendbücher, Hörspiele, Theaterstücke und Drehbücher. Sein Werk wurde mehrfach übersetzt und vielfach prämiert, u.a. mit dem Adolf-Grimme-Preis und dem Bayerischen Fernsehpreis. Seine Romane um den Vermisstenfahnder Tabor Süden machten ihn zu einem der bekanntesten deutschsprachigen Kriminalschriftsteller. Friedrich Ani ist Mitglied der Bayerischen Akademie der Schönen Künste und des Internationalen PEN-Clubs. Sein Roman "Der namenlose Tag" (2015), ausgezeichnet mit dem Deutschen Krimipreis, markierte Anis Wechsel zu Suhrkamp. Mit den Theaterstücken "Der Gefangene" und "Freiheit des Willens" stellt der Suhrkamp Theater Verlag Friedrich Ani als neuen Dramatiker vor.

Donnerstag, 4. August 2016

Der Piper Verlag präsentiert vier Neuerscheinungen

Abbildungen: Piper

Veit Heinichen "Die Zeitungsfrau", Piper, 352 Seiten, 20,- EUR, ISBN 978-3-492-05758-5    Der kapitale Raubzug im Freihafen von Porto Vecchio trägt die Handschrift seines alten Feindes Diego Colombo - Commissario Laurentis Jagdeifer ist geweckt. Insgeheim nötigt ihm die Präzision des Verbrechens zwar einigen Respekt ab – doch ein Unschuldiger stirbt, und Proteo Laurenti ist entschlossen, Diego, an dessen angeblichen Selbstmord er nie geglaubt hat, endlich die Handschellen anzulegen. Was für einen Grund aber könnte Diego haben, nach so vielen Jahren seine Tarnung unnötig aufs Spiel zu setzen? Habgier, Leichtsinn? Oder vielleicht Rache? Laurenti begreift, dass er die Antwort auf diese Frage in den feineren Kreisen Triests finden wird, zu denen Diegos Komplizen von einst längst gehören.
Köllefornia informiert: Veit Heinichen, 1957 geboren, wächst auf im extremen Südwesten Deutschlands in einer Gegend voller Grenzen: Die Nähe zu Frankreich und der Schweiz, die Mentalitätsunterschiede zwischen dem katholischen Baden und dem protestantischen Württemberg, der Kontrast zwischen dem kleinen Bauerndorf, in dem er groß wurde, und der Stadt, wo er das Abitur machte. Durch diese Gegend läuft die Europäische Wasserscheide, und die Donau, der zweitlängste Fluss Europas mit zehn Anrainerstaaten, hat dort ihren Ursprung.

Jean Jacques Laurent "Elsässer Sünden", Piper, 256 Seiten, 14,- EUR, ISBN 978-3-492-06048-6    Ein Brandstifter hält ganz Rebenheim auf Trab. Bisher fielen nur leer stehende Häuser den Flammen zum Opfer, nun jedoch auch ein Mensch. War es ein tragischer Unfall oder mörderische Absicht? Gabins Ermittlungen führen ihn zu Bernadette. Die ehemalige Weinkönigin wurde bei einem Autounfall so schwer verletzt, dass sie seither entstellt ist. Sie hätte ein starkes Motiv, denn der Tote befand sich damals in dem Unfallwagen. Aber sie hat auch ein wasserdichtes Alibi. Und noch etwas anderes bereitet Gabin Kopfschmerzen: Lilou, seine Freundin aus dem fernen Royan, hat ihren Besuch angekündigt. Was passiert, wenn sie auf die hübsche Untersuchungsrichterin trifft, die Gabin mehr als einmal geküsst hat?
Köllefornia informiert: Jean Jacques Laurent ist das Pseudonym eines deutschen Autors, der bereits zahlreiche Kriminalromane verfasst hat. Mehrmals im Jahr reist er zu seiner Familie ins Elsass, wo er Land und Leute studiert und die gute Küche genießt. Immer mit einem Gläschen Weißwein dazu, denn im Gegensatz zu Rotweinliebhaber Major Gabin hat der Autor nichts gegen den Elsässer Silvaner einzuwenden.

Paul Finch "Totenspieler", Piper, 480 Seiten, 9,99 EUR, ISBN 978-3-492-30916-5    Eine Serie tödlicher Unfälle im Süden Englands macht Detective Mark Heckenburg misstrauisch: Kann es sich bei einer Reihe derart skurriler Unglücke noch um einen tragischen Zufall handeln? Oder hat Heck es tatsächlich mit einem Mörder zu tun, der Schicksal spielt? Sein Verdacht, die vermeintlichen Unfälle seien makabere Inszenierungen, bekräftigt sich mehr und mehr. Doch mit jedem Schritt, mit dem er sich dem Killer nähert, droht er selbst sein Opfer zu werden.
Köllefornia informiert: Paul Finch hat als Polizist und Journalist gearbeitet, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete. Er hat zahlreiche Drehbücher, Kurzgeschichten und Horrorromane veröffentlicht und wurde mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem British Fantasy Award und dem International Horror Guild Award. Er veröffentlichte bereits mehrere sehr erfolgreiche Thriller um den Ermittler Mark "Heck" Heckenburg. Seine neue Serie, in der Lucy Clayburn ermittelt, eroberte England im Sturm. Paul Finch lebt mit seiner Familie in Lancashire, England.

Katharina Gerwens "Die letzte Ölung", Piper, 368 Seiten, 9,99 EUR, ISBN 978-3-492-30918-9    Die Thailänderin Akima ist der Liebe wegen in den beschaulichen Kurort Hauzenberg gezogen. Als Freundin des Bauern Quirin Unterholzner hat sie ein Massagestudio eröffnet, um sich der Verspannungen gestresster Landfrauen anzunehmen. Auch Marie, Frau des Staatsanwalts Benno Holdenrieder und neu in der Stadt, sucht Akima auf. Dabei erzählt ihr die Thailänderin von ihrem Zweitjob als Leichenwäscherin und davon, dass ihr kürzlich bei einem Leichnam etwas Ungewöhnliches aufgefallen sei – etwas, das Franziska Hausmann interessieren dürfte, die derzeit vor Ort ist und undercover in einem brisanten Erpressungsfall ermittelt.
Köllefornia informiert: Katharina Gerwens wuchs in einem Dorf im Münsterland auf. Nach ihrer Ausbildung zur Journalistin arbeitete sie in verschiedenen Verlagen und ist heute als freie Autorin tätig. Sie lebt mit Mann und Katze in Niederbayern. Gemeinsam mit Herbert Schröger verfasste sie eine Reihe von Niederbayern-Krimis, die im fiktiven Ort Kleinöd spielen. Allein veröffentlichte sie die beiden Westfalen-Krimis "Schürzenjäger" und "Westfälische Affären", außerdem ihre neue Krimireihe um Franziska Hausmann, die im Bayerischen Wald spielt.

Petra Ivanov "Täuschung"

Abbildung: Unionsverlag

Petra Ivanov "Täuschung", Unionsverlag, 368 Seiten, 29,- EUR, ISBN 978-3-293-00507-5    Was ist das Geheimnis um Jasmin Meyers Vater? Er hat sie verlassen, als sie noch ein Kind war, hat sich nach Thailand abgesetzt, war dort in dubiose Geschäfte verwickelt und gilt seit nunmehr zehn Jahren als verschollen. Die Mutter verstummt, wenn die Rede auf ihn kommt, und wirft so immer drängendere Fragen auf anstatt sie zu beantworten.
Jasmin beschließt, nach Thailand zu reisen und sich auf die Suche zu machen. Die Reise stellt sie und ihren Freund Pal Palushi vor ungeahnte Herausforderungen. Sie sucht im ganzen Land, unter Einheimischen und Schweizer Auswanderern, in geheimnisvollen Höhlen und dubiosen Bars nach Puzzlestücken der Vergangenheit. Mächtige Clans wollen sie ausschalten. Zuletzt stößt sie auf Dinge, die sie und ihre Familie im Innersten erschüttern.
Köllefornia informiert: Petra Ivanov, geboren 1967 in Zürich, verbrachte ihre Kindheit in den USA. Nach ihrer Rückkehr in die Schweiz absolvierte sie die Dolmetscherschule und arbeitete als Übersetzerin, Sprachlehrerin und Journalistin. Heute ist sie als Autorin tätig und gibt Schreibkurse an Schulen und anderen Institutionen. Ihr Debütroman "Fremde Hände" erschien 2005. Ihr Werk umfasst Kriminalromane, Jugendbücher und Kurzgeschichten. Petra Ivanov hat zahlreiche Auszeichnungen erhalten, u. a. den Zürcher Krimipreis (2010).

Drei neue Titel bei Droemer Knaur

Abbildungen: Droemer Knaur

Markus Stromiedel "Die Kuppel", Droemer, 400 Seiten, 9,99 EUR, ISBN 978-3-426-30520-1    Der junge Militärpolizist Vincent Höfler wird im Winter des Jahres 2035 wird von seinen Vorgesetzten auf eine mysteriöse Mission in den deutschen Osten geschickt. Auf einem streng bewachten ehemaligen Flughafen ist die Leiche eines erfrorenen alten Mannes gefunden worden. Es scheint, als hätte der Alte ganz in der Nähe in einem luxuriösen Wellness-Resort für Senioren, einem gigantischen Kuppelbau, gelebt. Aber wie kam er von dort auf das hoch gesicherte Militärgelände? Bei seinen Nachforschungen stößt Vincent auf dubiose Machenschaften der europäischen Regierung. Schon bald merkt er, dass es lebensgefährlich ist, zu viel zu wissen.
Köllefornia informiert: Markus Stromiedel schrieb als Journalist für "Die Zeit" und die "Frankfurter Rundschau", bevor er in die Filmbranche wechselte. Er war Chefdramaturg bei der Bavaria Film, Creative-Producer für Columbia TriStar und Writing-Producer für Studio Hamburg. Seit 1999 schreibt er als freier Autor Drehbücher. Seither entstanden die Bücher für viele erfolgreiche Krimis und Fernsehfilme (u.a. "Tatort", "Der Staatsanwalt", "Stubbe: Von Fall zu Fall").

Lisa Jackson "Z Zeichen der Rache", Knaur, 624 Seiten, 9,99 EUR, ISBN 978-3-426-51708-6    Als Sarah McAdams mit ihren Töchtern Jade und Gracie in ihre Heimatstadt nach Oregon zurückkehrt, gerät der erhoffte Neuanfang schnell zu einem schrecklichen Alptraum. Das alte Familienhaus – eine geschichtsträchtige Villa samt riesigem, verwildertem Grundstück, die seit dem Tod von Sarahs Vater leer gestanden hat – ist ihren Töchtern unheimlich, und Gracie behauptet, Gespenster zu sehen. Als auch Sarah eine Frau in weißem Gewand erscheint, glaubt sie, den Verstand zu verlieren. Kurz darauf verschwindet Jade spurlos – wie auch andere junge Frauen in der Gegend. Die Polizei ermittelt fieberhaft, doch vergeblich. So beginnt Sarah selbst mit den Nachforschungen – und enthüllt ein grauenvolles Geheimnis.
Köllefornia informiert: Lisa Jackson zählt zu den amerikanischen Spitzen-Autorinnen, deren Romane regelmäßig die Bestseller-Listen der „New York Times", der „USA Today" und der „Publishers Weekly" erobern. Ihre Hochspannungs-Thriller wurden in fünfundzwanzig Länder verkauft. Auch in Deutschland sind ihre Bücher immer wieder auf der Spiegel-Bestseller-Liste vertreten: Nach den Erfolgen von „Zwillingsbrut" und „Desire" gelang mit „S-Spur der Angst" der Sprung in die Top 10. Lisa Jackson lebt in Oregon.

Russell Wangersky "Walt", Knaur, 304 Seiten, 14,99 EUR, ISBN 978-3-426-51742-0    Hi, ich bin Walt. Ich sammle weggeworfene Einkaufslisten. Das klingt vielleicht ein bisschen schräg, aber Sie ahnen ja nicht, was man auf diese Weise alles über jemanden erfährt! Das ist fast, als wäre ich selbst Teil der Familie. Ich gebe zu, ich bin einsam, seit meine Frau Mary mich vor ein paar Jahren verlassen hat. Kaum jemand gönnt mir einen zweiten Blick – als wäre ich unsichtbar. Besonders gern sammle ich die Zettel von Alisha. Sie ist noch so jung, jemand sollte auf sie Acht geben, finde ich. Ich mache das gern, auch wenn sie nicht mal ahnt, dass ich existiere.
Köllefornia informiert: Russell Wangersky ist ein kanadischer Schriftsteller. Nach seinem erfolgreichen Debüt "The Glass Harmonica" gewann er vor allem mit seinem Erzählband "Whirl Away" zahlreiche Preise und stand auf der Shortlist des renommierten Scotiabank Giller Prize. Wangersky lebt in St. John's, Neufundland, und arbeitet als Kolumnist für die Tageszeitung "The Telegram". "Walt" ist sein erster Psychothriller.